Hanna Dietz

Expertin für Humor und Männermacken

Hanna Dietz, geboren 1969 in Bonn, arbeitet als freie Journalistin für Fernsehen und Hörfunk. 2007 veröffentlichte sie ihren ersten Roman, viele weitere folgten, einige von ihnen unter dem Pseudonym Emma Flint. Mit dem Sachbuch „Männerkrankheiten“ gelang ihr der Sprung ganz nach oben auf die Spiegel-Bestsellerliste. Die Jugendbuch-Trilogie „Zu schön zum Sterben“ machte sie auch beim jüngeren Publikum bekannt.

Bibliographie >

(Belletristik- und Sachbuch)

2018
fake it: Einfach mal so tun, als wenn das Leben einfach wäre
mvg Verlag

2017
Mein Mann, seine Grillzange und ich
Goldmann

Fußballmütter
Rowohlt

2015
Wie Buddha in der Sonne
Wunderlich Verlag

2014
Männermacken - Neue Krankheiten unserer wahren Helden
Ullstein Taschenbuch Verlag

2013
Weiberwahnsinn - Schuhtick, Handtaschenzwang, Tränendrüsenüberfunktion 
Ullstein Taschenbuch Verlag

2012
Ordnung ist nur das halbe Leben
- unter dem Pseudonym Emma Flint -
Heyne Taschenbuch Verlag

Männerkrankheiten - Blumenallergie, Todesschnupfen und weitere unheilbare Leiden unserer echten Kerle
Ullstein Taschenbuch Verlag

2011
Männer verstehen das nicht
- unter dem Pseudonym Emma Flint -
Heyne Taschenbuch Verlag

Lexikon der unnützen Küchengeräte: von A wie Ananasschneider bis Z wie Zuckerwattemaschine
Ullstein Taschenbuch Verlag

2010
Hübsch in alle Ewigkeit
- unter dem Pseudonym Emma Flint -
Heyne Taschenbuch Verlag 

2008
Mein unheimlich romantischer Mann
Frauenroman
Piper Verlag

2007
Meuterei der Hormone
Frauenroman
Piper Verlag

Das Jahr, in dem ich überhaupt keinen Sex hatte
Kurzgeschichte in: „Weihnachten für Verliebte“, hg. von Lena Franz
Piper Verlag

« zur Autorenübersicht
  • © Clemens Gersch
  • Klicken, um Bild zu vergrössern
Weitere Informationen: